Digitale Infrastrukturen

kaufland 

Smart Parking in der Champions League 

«Tue Gutes und sprich darüber», mit den Worten von Walter Fisch, möchten wir uns in der Leicom immer wieder Projekten widmen die von den Leicomianern souverän gemeistert wurden und eine Erwähnung mehr als verdienen. Gerade, da im Projektalltag viel zu selten über die Erfolge geredet wird und leider viel zu oft nur die Dinge in Erinnerung bleiben, die vielleicht eher suboptimal von statten gegangen sind. 

Es freut mich ganz besonders diesmal ein Projekt aus dem IoT Umfeld präsentieren zu können. Im Umfeld des «Internet of Things» gibt es mittlerweile fantastische Möglichkeiten um alltägliche Abläufe zu einem Höchstmass an Effizienz zu optimieren. Eine dieser fantastischen Möglichkeiten ist der IoT UseCase des Smart Parking. Als Innovationsschmiede für Systemlösungen der digitalen Infrastruktur möchten wir mit dem Internet of Things Fortschritte und Erleichterungen schaffen, um Infrastrukturen effizienter zu managen. Egal ob es dabei um hochsensible Partikelmessungen in Rechenzentren oder eben um Parkplätze eines grossen Einzelhändlers geht. Wir verfolgen dabei die Vision einer globalen Infrastruktur der Informationsgesellschaften. Das veranlasste uns auch, die Parkplätze eines grossen Einzelhändlers in Berlin smart zu machen. Gerade um diesem, nicht nur auf dem Papier zu zeigen, welche Vorteile sich durch die smarten Parkplätze für ihn ergeben. Ein so hoch technologisiertes Projekt birgt natürlich auch einige Gefahren, gerade in Bezug auf die verwendete Hardware gibt es bei IoT Projekten, egal in welchem Bereich, keine langjährigen Erfahrungen. Als Vorreiter der neuen Technologie gilt es andere Wege zu beschreiten und Erfahrungen zu sammeln. Ein ganz besonderes Projekt sozusagen, welches Kai Saeger da aus dem Business Development Team zum Fliegen gebracht hat, dass nun nach Abschluss das Potential bietet, vielleicht hunderte weitere Parkplätze smart zu machen. 

Der Usecase des «Smart Parking» wurde deshalb gewählt, weil die Parksituation sich gerade bei grossen Einkaufsketten dramatisch verschlechtert. Teilweise sind Parkplätze hoffnungslos durch Fremdparker überfüllt. Genauso finden sich aber immer wieder Parkplätze die, weil vielleicht etwas Abseits in Tiefgaragen oder grossen Aussenplätzen, zu wenig ausgelastet sind. Der Verkehrsfluss kommt in Einkaufsstosszeiten wie abends zum Stehen - das bringt Stau, Frust und eine sehr hohe Umweltbelastung. So ist schon der Weg bei der Parkplatzsuche im Einkaufszentrum ein frustförderndes Ereignis. Nicht nur für die Parkplatzsuchenden, sondern genauso für die Betreiber ist das ein Graus. Auch hier setzen unsere Smart Parking Konzepte an, Live Statistiken zu der Auslastung der Parkplätze, eine Übersicht über die derzeitige Parksituation. Gezielte Werbung auf den Smartphones der Kunden, die über unsere Parking-App geschaltet werden kann. Und das lokalisieren von Fremdparkern. 

Genauso wie das Nutzen der Parkplätze, wenn der Markt geschlossen ist. Beispielsweise können dann kostenpflichtig die bestehenden Parkplätze an etwaige Mieter vermietet werden (Car Sharing, Bewohner). Oder der Betreiber setzt Anreize um Kunden die wenig ausgelasteten Parkplätze schmackhaft zu machen, mit etwaigen Einkaufsgutscheinen. Zu all dem sind moderne Parking-Konzepte fähig, es braucht nur den richtigen Partner der mit Know-How, Erfahrung und vollem Tatendrang den modernen Technologien aufgeschlossen ist um der rasant voranschreitenden Digitalisierung gerecht zu werden. Im Kundenauftrag haben wir dafür unter anderem 256 IoT Parksensoren im Friedrichsfelder Kaufland in Berlin installiert. Bei 256 Parkplätzen sind dabei die 8 cm hohen Sensoren in den Boden eingelassen worden, um bei entsprechenden Schneeverhältnissen im Winter die Räumfähigkeit des Parkraumes zu gewährleisten. Genauso sind die Sensoren geschützt vor Reinigungsmaschinen, Druckbelastung oder Vandalismus und werden praktisch nicht wahrgenommen. Hierbei kann bei den batteriebetriebenen Sensoren von einer Batterielebensdauer von 3-4 Jahren ausgegangen werden. Ein Wechsel erfolgt einfach und kostengünstig durch die dementsprechende zu buchbare Serviceleistung der Leicom. 

Der komplette Installationszeitraum für Sensoren, Gateways und LED Leitpanels wurde hier mit 2 Tagen bemessen und im Zeitplan erfolgreich abgeschlossen. Mittels unterschiedlichen Detektionstechnologien wird das Auto dann erkannt und die Daten über Gateways an die Cloud weitergleitet. Um den modernen Anforderungen an ein Parkleitsystem zu entsprechen wird die aktuelle Parkplatzbelegsituation über die LED Leitpanels angezeigt und der Parkende so effizient zum Parkplatz geführt. Die Cloud Lösung setzt auf kompromisslose Stabilität und ist problemlos in der Lage mögliche Strom- und Systemausfälle zu kompensieren. OHNE inkonsistent zu werden - OHNE Daten zu verlieren. Bei den Sensoren spielt es keine Rolle ob über dem Sensor Schnee liegt oder ein dementsprechender Verschmutzungsgrad den Sensor abdeckt. Die Sensoren funktionieren auch unter extremen Bedingungen (-20 Grad bis +80 Grad).  In der Cloud werden die gesammelten Informationen ausgewertet und im User Interface bereitgestellt. Alle Daten werden augenblicklich in einer intuitven und benutzerfreundlichen Web-App visualisiert sowohl für den Betreiber, als auch für den Kunden der beispielsweise jederzeit den Standort seines Autos einsehen kann. Mittels umfangreicher Statistiken und Heat Maps kann der Betreiber die unterschiedlichsten Auswertungen und Reports erstellen um die gewonnenen Daten möglichst effektiv zu nutzen. Wir gratulieren dem ganzen Team um Kai Saeger und freuen uns auf weitere IoT Projekte. 

Was ein toller Erfolg für die Leicom, oder? Getreu unserem Motto – Wir implementieren die Komplettsystem Lösung und spielen damit in der Champions-League!


Autor: Björn Erb | März 2018

Parkplatzsuche mittels IOT

Auf unserem Blog El-IoT beleuchten wir die Frage wie IoT-Technologie zu einem besseren Parkplatzmanagement beitragen kann.

zum Blog-Beitrag

Digitale Infrastrukturen

Leicom AG

Harzachstrasse 5

8404 Winterthur

Schweiz


Telefon +41 52 2351080

Fax +41 52 2351099

info@leicom.ch
leicom.ch

Niederlassung Bern

Kanton BE, SO, FR, NE, VD

Stauffacherstrasse 62

3014 Bern

Schweiz


Telefon +41 31 9325268

Fax +41 31 9325269

info.be@leicom.ch

Niederlassung Basel

Kanton BS, BL, JU

Rheinstrasse 26

4414 Füllinsdorf

Schweiz


Telefon +41 61 9051080

Fax +41 61 9051089

info.bs@leicom.ch

Niederlassung Chur

Kanton GR, TI

Rossbodenstrasse 33

7000 Chur

Schweiz


Telefon +41 81 6501050

Fax +41 81 6501059

info.gr@leicom.ch

Niederlassung Zug

Kanton LU, ZG, NW, OW, UR, SZ

Sumpfstrasse 26 / Postfach 947

6301 Zug

Schweiz

 

Telefon +41 41 5446180

Fax +41 41 7474001

info.zg@leicom.ch

Niederlassung Konstanz

Leicom GmbH

Conrad-Gröber-Strasse 10

78464 Konstanz

Deutschland
 

Telefon +49 7531 939351

Fax +49 7531 939353

leicomgmbh@leicom.net

Design und technische Umsetzung: Abschnitt eins GmbH

©  2018 LEICOM AG