Verursacht durch die Reparatureinstellung einzelner, in Gebäuden der Axpo AG (ehem. NOK) in Baden eingesetzter MSRL Komponenten, bestand Handlungsbedarf zur Modernisierung. Zum Teil war bei Ausfällen kein Ersatz mehr Lieferbar.

Projekt

Im Zuge eines Neubaus 2008 wurde APROL als neues Leitsystem eingeführt. Weiteren Umbauten werden ebenfalls in die neue Managementebene eingebunden. Ziel ist es, in den nächsten Jahren alle Gebäude auf ein einheitliches Leitsystem zu bringen. Hierzu werden im Zuge diverser Umbauten Stück für Stück die alten Systeme abgelöst.

Infrastrukturanlagen
  • Insgesamt ca. 12 Gebäude am Standort Baden, 2 weitere Gebäude in Böttstein, Axporama (Ausstellung) und Schloss Böttstein (Hotel/Restaurant). 11 davon wurden bereits komplett oder teilweise auf unser System aufgeschaltet

  • Bisher ca. 15 Lüftungsanlagen, 4 Heizzentralen mit Wärmepumpen / Wärmeverbund

  • Aktuell ca. 55 Steuerungen in Betrieb

  • Neubau und Umbauten sind «Minergie» zertifiziert

  • Im Umbau Geb. C wurden bei der Einzelraumregelung Massenstrom begrenzende Ventile eingesetzt, die für jeden Raum speziell eingestellt werden mussten

Managementebene

Ein Leitrechner, keine Redundanz. Eine Bedienstation beim Leitrechner, Zugriff via VNC von jedem Arbeitsplatz aus. Ein Fernzugriff via VPN wurde von der Axpo IT eingerichtet für Fernwartung. Alarmierung mit MobileServer, Alarme der Priorität 1 werden via SMS ans Pikett-Handy versendet.

Leicom AG Badge