Das Forschungs- und Entwicklungszentrum der Balgrist Klinik ist Werkstätte für Disziplinen wie Medizin, Engineering und Research. Entsprechend musste auch die Automation auf die verschiedenen Bedürfnisse ausgerichtet werden.

Objekt

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum ist seit November 2015 bezugsbereit. Es kann in einzigartigerweise von der unmittelbaren räumlichen Nähe von Patienten, klinisch tätigen Ärzten, Forschern und Ingenieuren sowie den direkten Beziehungen zu Universität und Eidgenössisch Technischer Hochschule in Zürich profitieren. Auch die medizintechnische Industrie wird im Forschungs- und Entwicklungsgebäude präsent sein. Im Forschungs- und Entwicklungsgebäude kooperieren Forschergruppen aus den Bereichen Klinische Orthopädie, Paraplegie, Tumore/Metastasen, Biomechanik/ Sehne, Muskeln und Rehabilitationsengineering. Dazu kommt eine Technologietransfer-Einheit.

Infrastrukturanlagen
  • «Minergie» zertifiziert

  • Lüftungsanlage

  • Einzelraumregelung über LON Feldbus

  • Kälteverteilung

  • Wärmeverteilung

Managementebene

Das integrale Leitsystem für Gebäudeautomatisierung wird mit einem Server (ohne Redundanz) betrieben.

Um die Bedienung der verschiedenen Subsysteme effizient zu gestalten, die Einarbeitung kurz zu halten und die Fehlerquellen zu minimieren, wurde L‘Style, die einheitliche Bedienungsoberfläche der Firma Leicom angewendet.

Auf jedem Schaltschrank wird ein 22“ Touch Panel integriert, um die Bedienung vor Ort sicherzustellen und in Störfällen sofort und überall effizient auf die Anlage zugreifen zu können.

Mit den vorgenannten Punkten:

  • einer einheitlichen Bedienung

  • einem durchgängigen Engineering Prozess

  • einem durchgängigen Leitsystem auf dem System hinterlegten Dokumentation, welche für den Betreiber jederzeit verfügbar sind, können die Anforderungen des Benutzers erfüllt werden

Leicom AG Badge