Das weltweit einzigartige Trainings- und Gesundheitszentrum OYM wurde in Zusammenarbeit mit dem Planungsunternehmen Alfacel mit der Gebläudeleittechnik der Leicom AG ausgestattet. Das anspruchsvolle Projekt wurde 2020 erfolgreich an die Spitzensportler*innen übergeben.

Objekt

Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aller Disziplinen erhalten mit OYM (On your marks, engl. für «Auf die Plätze») ein Kompetenzzentrum, das eine hochspezialisierte Athletikinfrastruktur, modernste Sport-Performanceflächen und interdisziplinäre Forschung unter einem Dach vereint. Das Gebäude vereint auf 5 Stockwerken eine Eishalle, Seminar- und Schulungsräume, Athletik- und 3-fach Sporthalle, Gastronomie sowie diverse andere Räumlichkeiten.

Ausgangslage

Die Kundenanforderungen umfassten nebst der Heizung, Kälte- und Lüftungsanlagen auch die komplette Raumsteuerung (in Zusammenarbeit mit den Elektrounternehmen) und Einbindung der Sanitäranlagen in die GLT. Das gesamte Bauvolumen erstreckte sich auf ca. 100 Mio. CHF, was sich in den hohen Anforderungen des Bauherren an die Qualität der Umsetzung aller Gewerke widerspiegelte.

Herausforderung

Das Projekt hatte aufgrund seines hohen Innovationscharakters sehr viele Unbekannte während der Ausführung. So stieg das gesamte Projektvolumen auf das fast 1.8-fache der ursprünglich offerierten Leistungen und erforderte eine rollende Planung. Zusätzlich wurden sehr hohe Anforderungen an die Qualität und Konstanz der Lüftungsregulierungen gestellt, um in gewissen Räumen Laborbedingungen zu erreichen.

Als weitere Komplexität teilten sich zwei Elektrounternehmen den Auftrag pro Stockwerk, was insbesondere für uns als Leicom in der Kommunikation zwischen den Schnittstellen eine Herausforderung darstellte.

Lösung

Im Hinblick auf die technischen und qualitativen Anforderungen konnten wir auf das geballte interne Knowhow zurückgreifen. Die Leicom ist es gewohnt, Projekte auf hohem Niveau zu planen und auszuführen. Die vielen technischen Schnittstellen (Strom, Wasser, Luft, Heizung, etc.) konnten problemlos im APROL-System abgebildet werden und erfüllen alle Anforderungen an ein modernes Gebäudeleitsystem.

In der Projektleitung musste «um die Ecke» gedacht werden. Aufgrund der speziellen Dynamik des Projektes, der rollenden Planung und der Koordination mit zwei Elektrounternehmen auf der Baustelle wurde die Projektleitung geteilt – in einen kommerziellen und technischen Teil.

Die Erfahrung der Leicom in anspruchsvollen Projekten und die straffe Projektführung von Daniel Ebneter und Simon Burgermeister haben dazu beigetragen, das OYM fristgerecht in Betrieb zu nehmen.

«Die Realisierung innert kürzester Zeit eines Projektes diesen Umfanges und Komplexität ist eine grosse Herausforderung. Dank der Professionalität der Leicom AG wurde die Aufgabe gemeistert und durch die offene Kommunikation mit den Projektverantwortlichen konnten mögliche Problemfelder zügig evaluiert und vermieden werden.»
icon zitat

«Die Realisierung innert kürzester Zeit eines Projektes diesen Umfanges und Komplexität ist eine grosse Herausforderung. Dank der Professionalität der Leicom AG wurde die Aufgabe gemeistert und durch die offene Kommunikation mit den Projektverantwortlichen konnten mögliche Problemfelder zügig evaluiert und vermieden werden.»

Fachplaner Alfacel

Leicom AG Badge